Beim Joggen tankt er neue Energie.

Dr. Ulrich Becker
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Verwaltungsrecht | Partner bei LOH Rechtsanwälte

Dr. Ulrich Becker ist seit 1995 Rechtsanwalt und seit 2003 Partner in der Kanzlei. Er berät schwerpunktmäßig die öffentliche Hand (Kommunen, Landkreise und Ministerien) in kommunalrechtlichen, abgabenrechtlichen und verfassungsrechtlichen Fragen sowie zum Fördermittelrecht. Daneben verfügt er über breite Erfahrung im Straßenrecht. Gerichtliche und außergerichtliche Tätigkeiten einschließlich der Erstellung von Gutachten halten sich die Waage.

Dr. Ulrich Becker referiert seit vielen Jahren zu abgabenrechtlichen Themen (u.a. zu Erschließungs- und Straßenbaubeiträge, sanierungsrechtlichen Ausgleichsbeträgen, Kreisumlagen) und ist Mitautor von Kommentierungen der Brandenburgischen Kommunalverfassung und des Brandenburgischen Kommunalabgabengesetzes. Im Jahr 2020 erscheint ein Handbuch zum Erschließungsbeitragsrecht, an dem er als Autor u.a. zum Kapitel „Erschließungsverträge“ beteiligt ist.

Vor seiner Tätigkeit bei LOH Rechtsanwälte war er Anwalt in einer auf das Öffentliche Recht spezialisierten Kanzlei in Berlin. Er studierte in Würzburg, Genf und Freiburg, wo er 1994 auch promovierte. Seit 1998 führt er den Titel Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

In der Zeit von 2003 bis 2013 war Dr. Ulrich Becker Mitglied des Fachanwaltsausschuss für Verwaltungsrecht der Rechtsanwaltskammer Berlin.

Seit Februar 2011 ist Dr. Ulrich Becker im Nebenamt Richter am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg. Seine Amtszeit endet im Februar 2021.

Sekretariat: Madeleine Druse
Expertise
Vita
  • geboren 1964 in Erlangen
  • Studium und Referendarausbildung in Würzburg, Genf, Freiburg und Berlin
  • 1994 Promotion zum Dr. jur. bei Prof. Dr. Würtenberger
  • 1995 Rechtsanwalt bei Dorn Krämer & Partner, Berlin
  • 1998 Rechtsanwalt bei Redeker Sellner Dahs & Widmaier, Berlin
  • seit Juni 2003 Partner bei LVHM*/LOH Rechtsanwälte

 

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

 

* LVHM: Loh von Hülsen Michael

Vortragstätigkeit / Publikationen
  • Das Menschenbild des Grundgesetzes in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (Diss.) 1996

  • Erschließungsbeitragsrecht in der kommunalen Praxis, 2004

  • Zweitwohnungssteuer: Neuere Rechtsprechung, LKV 1998, 13

  • Zur Entstehung einer öffentlichen Last im Erschließungsbeitragsrecht, BauR 1999, 1228

  • Erschließungsbeiträge oder Straßenausbaubeiträge- zur Auslegung von § 242 IX BauGB, LKV 1999, 489

  • Die Betriebsaufnahmegenehmigung nach § 3 EnWG im Gefüge des neuen Energiewirtschaftsrechts, RdE 2000, 7

  • Der Grundsatz der Erforderlichkeit im Erschließungsbeitragsrecht, BauR 2001, 1853

  • Gelungene Angleichung der Verhältnisse zwischen Ost und West? Zum Zeitpunkt der Entstehung sachlicher Beitragspflichten nach § 8 Abs. 7 Satz KAG NRW und § 8 Abs. 7 Satz 2 KAG Bbg, KStZ 2001, 161

  • Zeitpunkt der Entstehung sachlicher Beitragspflichten im Anschlussbeitragsrecht, LKV 2001, 94 (gemeinsam mit Daniel Schiebold)

  • Überschuss- und Defizitausgleich bei der Kalkulation von Benutzungsgebühren nach § 6 Abs. 3 KAG Bbg, LKV 2002, 405

  • Der wirtschaftliche Grundstücksbegriff nach § 8 Abs. 2 KAG Bbg, LKV 2004, 53

  • Kommentierung von § 8 KAG (Anschluss- und Straßenbaubeiträge) in Becker u. a., KAG Brandenburg, Januar 2017

  • Plädoyer für die “Abschaffung” des Erschließungsbeitragsrechts, LKV 2011, 157 (gemeinsam mit Dr. Swenja Rieck)

  • Hilfreiche Rechtsprechung bei der Vereinfachung des Abgabenrechts? in Knopp/Knuth/Herrmann, Verwaltungsverfahren und -rechtsschutz im Kommunalabgabenrecht, 2011, S. 24-34

  • Erfahrungen mit Rekommunalisierungen in der Praxis in: Bauer/Büchner/Hajasch (Hrsg.), Rekommunalisierung öffentlicher Daseinsvorsorge, Potsdam, 1. Aufl. 2012, S. 49-58

  • Musterverfahren im kommunalen Abgabenrecht, LKV 2015, 256

  • Kommentierung von §§ 12 und 13 KVerfBbg (öffentliche Einrichtungen, Anschluss- und Benutzungszwang; Beteiligung und Unterrichtung der Einwohner) in Schumacher u. a., Kommunalverfassungsrecht Brandenburg, Juli 2017/Juli 2018

  • Wer gewinnt und wer verliert? – Anmerkungen zu Überlegungen, Straßenbaubeiträge abzuschaffen, LKV 2018, 265

  • Abschaffung der Straßenbaubeiträge: Der brandenburgische Weg, KStZ 2019, 162

Weitere Vortragstätigkeit/Publikationen einblenden
Weniger anzeigen
News


VON Dr. Ulrich Becker
Staat und Verwaltung VON Dr. Ulrich Becker
Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum im Land Brandenburg
Abschaffung der Straßen­bau­beiträge in Brandenburg – Wie sieht die Kompen­sations­regelung aus?
Am 6. Juni 2019 ist das Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum in Brandenburg in Kraft getreten. Der Gesetzestext ist abrufbar über Link....
Die beabsichtigte Abschaffung der Straßenbaubeiträge in Brandenburg muss durch eine Regelung flankiert werden, die den Kommunen einen finanziellen Ausgleich dafür gewährleistet, dass ihnen die Erhebung...

Staat und Verwaltung VON Dr. Ulrich Becker
Gesetzentwurf zur Abschaffung von Straßenbaubeiträgen in Brandenburg vorgelegt
Seit gestern ist etwas klarer, wie sich die Landesregierung die Abschaffung der Straßenbaubeiträge vorstellt. Den Link zum Gesetzentwurf der SPD-Fraktion sowie der Fraktion DIE LINKE...

VON Dr. Ulrich Becker
Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum im Land Brandenburg
Am 6. Juni 2019 ist das Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum in Brandenburg in Kraft getreten. Der Gesetzestext ist abrufbar über Link....

Staat und Verwaltung VON Dr. Ulrich Becker
Abschaffung der Straßen­bau­beiträge in Brandenburg – Wie sieht die Kompen­sations­regelung aus?
Die beabsichtigte Abschaffung der Straßenbaubeiträge in Brandenburg muss durch eine Regelung flankiert werden, die den Kommunen einen finanziellen Ausgleich dafür gewährleistet, dass ihnen die Erhebung...

Staat und Verwaltung VON Dr. Ulrich Becker
Gesetzentwurf zur Abschaffung von Straßenbaubeiträgen in Brandenburg vorgelegt
Seit gestern ist etwas klarer, wie sich die Landesregierung die Abschaffung der Straßenbaubeiträge vorstellt. Den Link zum Gesetzentwurf der SPD-Fraktion sowie der Fraktion DIE LINKE...