Vortrag: Unternehmerische Risiken und Fallstricke der neuen Datenschutzgrundverordnung I

Im Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft, die zum einen neue Verpflichtungen der Unternehmen mit sich bringt, zum anderen aber auch deutlich schärfere Sanktionen, etwa Bußgelder von bis zu 20 Mio. EUR, für datenschutzrechtliche Verstöße vorsieht. Neben diesen staatlichen Sanktionen drohen zudem Abmahnungen von Konkurrenten und Verbraucherschutzverbänden.

Wer den Datenschutz bislang als „lästige Nebenpflicht“ nur am Rande behandelt oder ignoriert hat, befindet sich in guter Gesellschaft, sollte nun aber ein besonderes Augenmerk auf die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben legen. Wir möchten Sie bei einem Frühstück in unserer Kanzlei darüber informieren, und zwar am  

2. März 2018

von 8.30 Uhr bis 10 Uhr

Wir geben einen Überblick über die wesentlichen, mit der Verordnung einhergehenden Neuerungen und zeigen praktikable Umsetzungsvorschläge auf. Danach besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie bis zum 15. Februar 2018 um Ihre Anmeldung an berlin@loh.de.

KONTAKT

Büro Berlin

Telefon: +49 (0) 30 850 700-0
Telefax: +49 (0) 30 850 700-111
E-Mail: berlin@loh.de


Büro Frankfurt/Main

Telefon: +49 (0) 69 34 87 99 69 0
Telefax: +49 (0) 69 34 87 99 69 9
E-Mail: frankfurt@loh.de